Breeder of the Nephelym – Neue Inhalte Preview f├╝r ­č笭čç║ ­čçĘ­čçş ­č玭čç╣

F├╝r unsere Leser aus der EU, Schweiz und ├ľsterreich gibt es neue Inhalte f├╝r Breeders of the Nephelym, einem Hentai-Spiel von DerelictHelsman. Wir berichteten damals schon mit einem kleineren Artikel zu dem Spiel, doch mittlerweile hat sich einiges getan!

Wer das Gl├╝ck hatte und das kostenlose Spiel Breeders of the Nephelym damals auf Steam aktiviert hat wird es auch heute noch haben. Doch mittlerweile ist das Spiel zumindest der Schere von Steam selbst zum Opfer gefallen. Der Grund war der wie bei jedem anderen Hentai-Spiel dieser Art auch. Spiele mit “Adult Content” auszusortieren. Deswegen d├╝rfte dieser Artikel nur noch f├╝r die Spieler interessant sein die in ├ľsterreich, Schweiz oder dem Rest der EU leben. In diesem Artikel befassen wir uns ├╝ber das Spiel an sich und geben Tipps und Tricks um den besten Nephelym zu z├╝chten.

Ein Mensch im Reich der Nephelym

Zu Anfang erstellt man sich einen Charakter mit dem umfangreichen Charaktereditor. Sch├Ân ist das der Entwickler offenbar auch Futanari als Geschlecht drin hat.

Im Spiel ├╝bernimmt man die Rolle eines Menschen, welcher vor seiner H├╝tte startet und von einer attraktiven lila Elfe angesprochen wird die uns einiges zu den Nephelym verr├Ąt. So sind die Nephelym allesamt magische Wesen, die sich unkontrolliert in der gesamten Welt Fortpflanzen und weitere Nachkommen zeugen. Als Breeder hat man also nun die Aufgabe seine Farm zu erweitern mit Wohngeb├Ąuden f├╝r die einzelnen Nephelym-Arten und diese Nephelym dann gekonnt sich paaren zu lassen so das st├Ąrkere Nephelym dabei heraus kommen.

Kein Kinderspiel

Das Spiel selbst ist definitiv nicht f├╝r Kinder geeignet. Von Anfang bis zum aktuellen Status des Spieles geht es in dem Spiel nur ums Nephelym fangen und ums Nephelym z├╝chten. Beides geschieht so ziemlich auf die selbe Art. Jeder Charakter im Spiel hat Charakterwerte.

Charakterwerte im Spiel sind wichtig. Beim fangen der Nephelym kann es zu “Wildem Koitus” kommen. W├Ąhrenddessen laufen 5 Leisten nach und nach voll.

Beim “Wilden Koitus” kommt eine Animation und es laufen nach und nach mehrere Leisten ab. Wenn man beispielsweise in St├Ąrke 100 hat, der Nephelym aber nur eine 50, dann bekommst du den Sieg zugesprochen. Dies geht f├╝r alle 5 Leisten. Wer die meisten Farben (Rot oder Gr├╝n) f├╝r sich beansprucht gewinnt. Beim Spieler sind sie Gr├╝n, beim Nephelym Rot. Hat man den “Koitus” gewonnen hat man die M├Âglichkeit den Nephelym nicht zu fangen oder aber (sofern man das passende Geb├Ąude f├╝r den Nephelym hat) halt sich zu schnappen und ihm dann auch einen Namen geben zu k├Ânnen.

Schwangerschaften im Spiel

Schwangerschaften sind da es ums “Z├╝chten” geht schon eine wichtige Sache. Hierzu ist wichtig zu wissen das nach Erfolgreicher Schwangerschaft die Magie in deinen Bauch w├Ąchst. Dies zeigt den Status des Nephelyms in der “Leere” an, dem gro├čen magischen Ort wo die Zeit richtig schnell vergeht. Nach 5 Tagen ist der Schwangerschaftsbauch weg und ein weiterer Erwachsener Nephelym steht im Stall. Mit massenweisen wichtigen Informationen.

Werte steigern sich im Level. XP verdienen die Nephelyms durch Koitus. Excitement geht beim “melken” hoch, w├Ąhrend die Lust nach und nach runter geht. Unter Rasse, Art und Geschlecht stehen auch noch pers├Ânlich Infos. Mutter und Vater sind bei neu gefangen Nephelyms immer “Unbekannt”.
Unsere gez├╝chtete Foxen Rosina hat als Mutter unseren Hauptcharakter “Jennifer” w├Ąhrend der Vater ein Foxen namens “Morley” war. M├Ąnnliche Foxen hei├čen Sionnach, w├Ąhrend weibliche Foxen Vulpuss hei├čen. Als weitere Infos steht mit wem sich Rosina am liebsten Paart und welche K├Ârpermerkmale sie bevorzugt. Auch die Love Position darf hier nat├╝rlich nicht fehlen. Die kleinen Bilder unten im Infofenster sind Perks die Rosina hat und die sie auch an ihre Nachkommen zum Teil weiter geben kann.

Melken und verkaufen

Eine Farm l├Ąuft nicht ohne Ressourcen die man verkaufen kann. So kann man jegliche Art von Fl├╝ssigkeiten von den Nephelym melken. Beide dieser Ressourcen kann man im nachhinein in der Stadt bei der Goblinfrau verkaufen oder bei der Milchverk├Ąuferin. Als W├Ąhrung gibt es “Schimmerndes” welches man einsetzen kann um neue Geb├Ąude f├╝r die Farm zu errichten und neue Nephelyms zu fangen.

Die Questtafel f├╝r Nebenquest und Hauptquest

In einem Spiel wo es um das Z├╝chten von Wesen geht darf so eine Questtafel nat├╝rlich nicht fehlen. In dem Beispiel was wir gerade markiert haben soll eine Risu gez├╝chtet werden, humanoide Furry-Hasen. Cassie m├Âchte dieses Wesen am liebsten als “Weiblich” haben und sie sollte mindestens auf Level 10 sein. Als Trait soll dieser Risu Hedonist haben.

So sieht die Tafel der “Zuchtauftr├Ąge” aus

Im Laufe des Spiels gibt es viele Tore die versperrt sind. Weiter kommt man nur mit den magischen Steinen die diese Tore ├Âffnen. Leider sind diese Steine im Besitz von gesegneten Nephelym, die erst von dir was verlangen. Meistens geht es da um “Zuchtauftr├Ąge”, manchmal aber auch ein ganzes Plateau wieder erbl├╝hen zu lassen um von der Bienen-Nephelym den Stein zu bekommen. So schaltet man nach und nach weitere Gebiete frei, wo neue Nephelyms leben.

So eben haben wir das Tor zur Jungfern-Spalte ge├Âffnet. Ein Gebiet wo es die Nephelym-Arten Wyvern, Drake und Boavaure gibt

So kann man nach und nach mehr Nephelyms fangen und miteinander z├╝chten.

Portalreisen

In einem der Gebiete trifft man auf die Portalmeisterin, die die sogenannten Vaginaportale ├Âffnet. Hat man diese Portalmeisterin freigeschaltet ist sie an jedem geschlossenen Portal zu finden. Hat man Koitus mit ihr ├Âffnet sich das Portal was zur Folge hat das man nun viel leichter von A nach B kommt, anstatt weiterhin durch die gesamte Welt zu stapfen.

Hat man die Portalmeisterin gefunden ist sie nun in jedem Gebiet auf der Welt zu finden um f├╝r dich die Portale zu ├Âffnen.

Zucht muss auch seine Ordnung haben

Z├╝chtet man Kreaturen muss man h├Âllisch aufpassen das man keinen Fehler macht. Fehlz├╝chtungen kann es n├Ąmlich durchaus geben. Nephelym miteinander zu kombinieren sorgt zwar nicht daf├╝r das es zu Fehlz├╝chtungen kommt – im besten Fall (und wenn man die Schlammh├╝tte hat) kann man zumindest dort auch Hybriden einlagern. Hybriden sind nicht auf der Welt zu finden sondern k├Ânnen rein nur durch Zucht entstehen. Aber es ist auch Vorsicht generell geboten. Nutzt man als Zucht die Nachkommen von Mutter oder Vater kann es im schlimmsten Fall zu einer Fehlzucht kommen, die sich nicht weiter Fortpflanzen kann.

Kritischer Fehlschlag: Zeugt man Kinder mit einem eigenen Nachkommen gilt dies als Inzest. Die Nachteile sind einiges an Traits wie zum Beispiel der “Unfruchtbar”-Trait

Massenweise Farbvariationen

Zu Anfang des Spiels w├Ąhlt man sich selbst im Charaktermen├╝ eine Farbe aus. Hautfarbe, Haarfarbe, etc. – aber man kann auch die Farbe der Nachkommenschaft bestimmen. Dies bedeutet aber lediglich das es die Farbe der “Nachkommenschaft” sein kann. Hat beispielsweise der Spielcharakter Koitus mit einer Neko (die ja Katzenaugen haben) kann es durchaus sein dass am Ende eine Neko herauskommt die eine Fellfarbe gemischt mit der Fellfarbe der Mutter heraus kommt. Die Augen k├Ânnen allerdings dann auch menschlich sein. So kann man mit massenweisen Farben und Nachkommen herum Experimentieren um sich seine Wunsch-Nephelym zu z├╝chten.

Beispiel gef├Ąllig – Erschaffen wir uns mal einen kleinen Stammbaum:

Vater (Spielchar)

Mutter

Ergibt: Tochter

Wir erinnern uns. Ich habe f├╝r die Nachkommenschaft bei meinem Hauptcharakter “Schwarz eingestellt”, die Haarfarbe orientiert sich immer nach der Haarfarbe die man ausgew├Ąhlt hat. Wir haben also hier eine nicht ganz schwarze Harpyie die dabei heraus gekommen ist, sondern eine Dunkelblaue mit Blonden Haaren. Da diese weiblich ist, lassen wir sie sich doch einfach noch einmal paaren, zum Beispiel mit einem Drachen um daraus den Hybrid “Basilisk” zu bekommen.

Mutter

Vater

Ergibt einen Futa-Basilisk

Auch wenn dies jetzt eher Zufall gewesen ist. Die Mutter war ein Weibchen, der Vater war ein M├Ąnnchen. Warum also ist jetzt an dieser Stelle ein Futanari-Basilisk raus gekommen. Gehen wir die Ahnenreihe zur├╝ck sehen wir, dass unser Spielcharakter ein/e Futanari ist. Das Spiel merkt sich also was f├╝r Geschlechter in der Ahnenreihe vorhanden waren. Machen wir also noch einmal einen letzten Test… jetzt lassen wir unseren Futanari-Basilisken sich mit einer Drachenfutanari paaren.

Vater (Futanari)

Mutter (Futanari)

Nachkomme (Futanari)

Interessant ist das die Nachkommenschaft, gerade wenn ein Hybrid wie der Basilisk Mutter oder Vater ist auch theoretisch ein Drake oder eine Harpyie dabei wieder heraus kommen kann.

Man sieht hierbei bereits das man hier locker Experimentieren kann um sich so seinen Traum-Nephelym zu erschaffen der – wenn man die Nephelyms auch gut kombiniert gute Werte haben kann.

Wertesteigerung der Gebiete

Nephelyms werden st├Ąrker je mehr man wieder in die Natur entl├Ąsst. Es gibt verschiedene Nephelym-Gebiete. Im Lustwald beispielsweise gibt es die Foxen und die Vulwarg. Entl├Ąsst man beispielsweise eine Neko in die Wildnis so steigert das den World-Level im Nekogebiet nach und nach. Dieser kann bis Level 5 gehen, was im Grunde bedeutet das dort “Legend├Ąre” Neko dann herum laufen k├Ânnen die Bessere Werte haben, die man dann an die Nachkommen weiter geben kann. In einer Situation hatte meine Foxen Zwillinge und Valuable (2) – welches meine Foxen hatte, hat sich auf deren Nachkommen Valnuable (1) bei der einen, und Valnuable (1) bei der zweiten weiter vererbt.

Die Nephelym

Es gibt massenweise Arten von Nephelym und da das Spiel noch nicht zu Ende entwickelt ist werden auch noch ein paar mehr kommen.

Foxen – Foxen werden unterteilt in Sionnach und Vulpuss. Es gibt hominale Foxen bei den Weibchen und Futanaris w├Ąhrend die m├Ąnnlichen Vulpusse Furrys sind, sowie Exotische Foxen-Weibchen die auch mehr wie Furrys aussehen. Foxen erkennt man meistens an dem Fuchsschweif.

Vulwarg – Vulwarge unterteilen sich in Lykos und Wulf (humanoide Furry-Form) Vulwarg sind humanoide W├Âlfe. Diese gibt es wie bei den Foxen auch als hominale Form, als auch als Furry-Form.

Foxen und Vulwargs sind im Lustwald zu finden.

Neko – Bei dieser Art von Nephelym gibt es nur die Tabbys

Der Heimatort der Nekos sind die Dschungel des Hei├čbl├╝tige Plateau

Thriae – Bei dieser Art von Nephelym die aussehen wie Halb-Bienen gibt es nur die Art Bee.

Der Heimatort der Thriae sind die Schwarml├Ąnder

Harpyie – Die Harpyien unterteilen sich in zwei Arten. Es gibt die Bats mit Fledermausfl├╝geln oder die Kestrel mit Falkenfl├╝geln.

Die Bats sind in H├Âhlengebieten zu finden, w├Ąhrend die Kestrels in der Unzuchtw├╝ste ihr Unwesen treiben

Bovaur – die Minotaurenartigen Bovaure gibt es in 3 Arten. Die Minotauren, und die Ayrshire. Die Ayrshire haben Futanari und Weibliche Formen. Bei den Ayrshire laufen auch Minotauren herum die nur Bull genannt werden.

Bovaure leben an verschiedenen Gebieten. Bei den Drachen in dem Gebiet Jungfernspalte laufen Minotauren herum, w├Ąhrend auf den Wollust-Weiden sich die Ayrshire sich das Gebiet mit den Bulls teilen

Sylvan – die Sylvan sind alles M├Âgliche und sind an vielen Orten auf der Welt zu finden. Zu den Sylvan z├Ąhlen Elfen, Goblins, Orks und Schleime. Keiner dieser V├Âlker hat M├Ąnner, weswegen es nur Frauen und Futanaris gibt.

Dragon – die m├Ąchtigen humanoiden Drachen unterteilen sich in die Futa und Weiblich Varianten der Wyvern, w├Ąhrend die m├Ąnnliche Form schlicht und einfach nur Drake genannt wird. Auch hier gibt es exotische weibliche Furry-Formen.

Titan – Bei den Titanen gibt es lediglich die Weibliche und die Futanari-Form. Beide werden Colossus genannt.

Die Titanen haben ihre Heimat weit oben in den Bergen des Climax Peaks.

Demon – Es gibt drei Arten von D├Ąmonen. Einmal den m├Ąnnlichen Incubus, und die Weiblich/Futa der Cambions und den Succubus.

Die Demon sind nahe des Vulkans im Gebiet des St├Âhnenden Felsens zu finden

Seraphim – Seraphim gibt es nur in der Weiblichen und Futanari-Form. Beide sind unter dem Artenbegriff der Malakhim zu finden

Zu finden sind die Seraphim im Sinnlichen Himmel, wo man nur mit Hilfe eines Portals hin kommt.

Formurian – Die Formurian sind humanoide Haiwesen. Diese gibt es als Futanari und Weiblich und sind derzeit nur unter dem Begriff Shark zusammen gefasst.

Die Formurian sind in der Bucht der Entr├╝ckung zu finden

Starfallen – Die Starfallen sind Au├čerirdische Nephelym die es in mehreren Formen gibt Carrier (Weiblich), Spore (Futanari) und Seeder (M├Ąnnlich).

Die Starfallen sind weiter oben in der Unz├╝chtigen W├╝ste bei den Pyramiden zu finden

Risu – Die humanoiden Halb-Hase, Halb-Mensch Nephelym gibt es nur als Weiblich und Futanari. Beide werden unter dem Begriff Bunny zusammengefasst

Die Risu beanspruchen ein kleines Gebiet mit farbigen Eiern auf den Wollust-Weiden f├╝r sich

Hybrids – Die Hybriden gibt es zu Anfang so in den Gebieten nicht. Diese werden alleine vom Spieler gez├╝chtet. Hier eine Auflistung der aktuellen Hybriden (nur weiblich und Futanari):

  • Griffin (Mischung aus Kestrel-Harpyie und Neko)
  • Ryu (Mischung aus Drache und Titan)
  • Kusarikku (Mischung aus Ayrshire-Bovaur und D├Ąmon)
  • Tenko (Mischung aus Foxen und Seraphim)
  • Amaru (Mischung aus Foxen und Drache)
  • Oni (Mischung aus Titan und D├Ąmon)
  • Hellhound (Mischung aus Vulwarg und D├Ąmon)
  • Jabberwock (Mischung aus Drache und D├Ąmon)
  • Catsune (Mischung aus Foxen und Neko)
  • Daeva (Mischung aus D├Ąmon und Seraphim)
  • Bakeneko (Mischung aus Neko und D├Ąmon)
  • Basilisk (Mischung aus Harpyie und Drache; siehe hier auch unser Stammbaum-Beispiel weiter oben)
  • Kludde (Mischung aus Vulwarg und Drache)
  • Kumiho (Mischung aus Foxen und D├Ąmon)
  • Lamassu (Mischung aus Ayrshire-Bovaur und Seraphim)
  • Akabeko (Mischung aus Ayrshire-Bovaur und Foxen)
  • Surabhi (Mischung aus Minotaur-Bovaur und Drache)
  • Kujata (Mischung aus Minotaur-Bovaur und Titan)

Bedenkt das bei Mischlingen es nicht immer funktioniert sofort einen Hybriden heraus zu bekommen bei der Schwangerschaft. Sollte die Schwangerschaft in dem Fall schief laufen wird das Kind dann einer der beiden Elternrassen sein.

Was in der Zukunft im Spiel geplant ist!

Im Spiel ist noch einiges geplant. So m├Âchte der Entwickler noch einige neue Nephelym reinbringen wie Undead (Ghosts) oder Alraunen – also pflanzliche Nephelym. Geplant sind ebenfalls auch noch Varianten f├╝r existierende V├Âlker zum Beispiel Oger f├╝r die Titanen.

Patreon-Version immer noch in der Alpha

Auf Patreon kann man sich den Public-Build bereits herunter laden um sich das Spiel anzuschauen. Dies scheint mir auch die aktuelle neue Fassung des Spiels zu sein. Zuletzt kamen die Riu ins Spiel. Leider hat der Entwickler eine ganze Zeit krankheitsbedingt Pause machen m├╝ssen, doch mittlerweile scheint die Entwicklung jetzt nach und nach wieder an zu laufen.

Fazit zum Spiel

Das der Entwickler zur├╝ck ist von seiner schweren Krankheit finde ich super und auch genial das er weiter macht. Habe damals ein Flash-Spiel ab und an gespielt welches so ├Ąhnlich war, jedoch nicht so umfangreich. Hier merkt man zumindest das der Entwickler eine ganze Welt um das Geschehene aufbaut. Auch ist das Spiel in Jahren unterteilt. Hier stellt sich nat├╝rlich die Frage ob es irgendwann auch eine richtige Story nebenher im Spiel gibt. Nebenstorys und Co. sind zwar sch├Ân und gut was diese erz├Ąhlen, aber jedes Spiel sollte ja zumindest ein Anfang und ein Ende haben? Oder wird es wie ein erwachsenes Z├╝chter-Stardew, wo man unendlich an der selben Sache spielen kann. Fragen ├╝ber Fragen. Aber immerhin – der Entwickler ist zur├╝ck (zumindest auf Patreon) wo er erst k├╝rzlich vor ein paar Stunden wieder ein Update f├╝r das Spiel heraus gebracht hat. Das Update sehe ich pers├Ânlich jetzt eher als nicht so wichtig an, da es einfach nur eine Verbindung mit einem Erwachsenen-Spielzeug welches man am Rechner anschlie├čen kann herstellen kann. Wer es braucht? Ich warte da doch lieber auf Spiel-Updates die mir noch mehr Spielspa├č g├Ânnen. Spa├č habe ich mit dem Spiel allemal sich an verschiedenen Z├╝chtungen zu behaupten und sch├Âne Kreaturen zu schaffen. Mal sehen was uns in diesem Spiel in Zukunft erwarten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.