Dark Souls im Anime Look – Code Vein ausprobiert

Action RPGs mit “Stirb so oft du kannst” Mechanik gibt es ja mittlerweile ziemlich viele. Erst in einem der letzten Artikel präsentierten wir euch Pascal’s Wager. Doch nun haben wir das Souls-Like angespielt, von dem Momentan die ganze Anime Szene redet.

Nach schlappen 2 1/2 Stunden Wartezeit mit meiner treuen Switch in der Hand und Dark Souls eingelegt, durfte ich dann auch endlich mal an Code Vein heran. Ich durfte die 15 Minuten Demo von Bandai Namco wie tausende andere Spieler auf der Gamescom antesten und war schon froh, dass ich in den letzten Woche mir mit Dark Souls selbst genügend Übung für solche Spiele angeeignet habe, denn auch hier wird einem nichts geschenkt.

Magie kann eine gute Hilfe sein, aber die Unbeweglichkeit will vorher überlegt sein

Zur Verfügung standen mir 3 Waffen… nun ja, eigentlich nur 2 Hauptwaffen, die ich wechseln konnte und eine dauerhafte Fernkampf Waffe. Neben mehreren Zaubern gab es auch für die Waffen spezielle Fähigkeiten die man einsetzten konnte, aber an die Waffenart gebunden waren. Wenn ich also meinen schnellen Einhänder gegen ein massiges Zweihänder Schwert ausgewechselt habe, konnte ich bestimme Fähigkeiten nicht mehr benutzten.

Eine weitere wichtige Mechanik war meine treue Begleiterin. Nicht nur, dass sie mir gegen die Gegner geholfen hat, die von schwer und langsam bis leicht und absolut zerstörend variiert haben, nein sie hatte auch die nette Angewohnheit mich immer wieder aufzuheben. Ob dies nun aber eine Mechanik extra für die Gamescom war, oder ob dies permanent im Spiel vorkommt kann ich nicht sagen.

Ebenfalls beinhaltete die Demo die Chance, direkt vor den Boss zu springen um diesen auf die Schnauze zu hauen. Diese Chance habe ich natürlich auch genutzt und mich an dem leichtfüßigen Boss versucht, der mich natürlich über die Wupper gejagt hat. Aber ich habe den Eindruck gewonnen, den ich von dem Spiel haben wollte.

Hallo Sif… Moment mal, falsches Spiel

Man kann es einfach sagen: Wenn man ein Anime Fan ist und auf Dark Souls steht, dann wird man unter Garantie auch an Code Vein seine Freude haben. Dark Souls hat einen Standard gesetzt für solche Spiele, die auch hier natürlich enthalten sind. Begrenzte Heilung, sorgfältig überlegte Schläge, Gegner die dich einfach kalt machen, wenn du sie unterschätzt. Ich freue mich auf den Titel und er wird auch definitiv mein Regal ziere. Code Vein erscheint am 27. September für die PC, PS4 und Xbox One