Gratis Spiel von Epic der Kalenderwoche 10

Das gratis Spiel der Woche, dass Epic Games diese Woche verschenkt solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen, denn es handelt sich diese Woche um einen der momentan besten Stadtbausimulatoren. Doch was genau beitet Cities: Skylands, das anscheinend sogar mit SimCity den Boden aufwischt?

Grundlegend macht natürlich auch dieses Spiel nicht viel anders als viele andere Vertreter seines Genres. Während man am Anfang am meisten mit der Straßenplangung beschäftigt ist, ärgert man sich im Endgame mit den Problemen der Bürger seiner zu einer hoffentlich Millionenmetropole angewachsenen Stadt. Was Cities: Skylines aber besser gelöst hat als seine Kollegen ist der Simulationsaspekt. Hier verhalten sich die Bewohner, viel Realistischer und wie man es erwarten würde.
Und da hinter diesem Spiel das Studio Colossal Order steckt, die durch die Cities in Motion Reihe, einer Verkehrs-Simulation, haben sie die komplette Erfahrung, die sie hier gewinnen konnten, auch in ihren Stadtbau-Simulator gesteckt. Auch die Simulation des Verkehrs ist nahezu perfekt. Ein Feature, das mir sofort beim ersten Testen ins Auge sprang, war die Funktion die Stadt in einzelne Bereiche zu unterteilen und für diese spezielle Regeln, wie z.B. ein Verbot von Haustieren oder die Bevorzugung von energieeffizienten Häusern. So kann man die Entwicklung der Stadt ganz genau nach den eigenen Wünschen lenken.

Was ich am König der Städte-Simulatoren aber auch liebe, sind seine Erweiterungsmöglichkeiten. Auf der einen Seite kann man das Gameplay mit den mittlerweile über 35 DLCs um beispielsweise Häuser im Stil des modernen Japans oder um Naturkatastrophen mit denen man seine Bürger heimsuchen erweitern. Von denen gibt Epic einem aber leider keines mit auf den Weg, gratis ist ab heute nur das Grundspiel.
Außerdem lässt sich Cities: Skylines mit Mods aus der Community oder von dir selbst komplett anpassen. So sind eigene Gebäude, Parkanlagen oder sogar Spielmechaniken möglich.

Auch wenn du bisher wenig mit diesem Spielgenre zu tun hattest, solltest du dir diese Chance nicht ungenutzt lassen um es zumindest mal auszuprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.