Gratis Spiel von Epic Games der Kalenderwoche 6

Ist es Raft? Ist es The Legend of Zelda: Breath of the Wild? Nein, es ist Windbound, das es diese Woche bei Epic Games gratis gibt. Doch taugt das Surival-Game in Breath of the Wild-Optik etwas?

Bei Windbound erkundet man in der Rolle der schiffbrüchigen Kriegerin Kara die Verbotenen Inseln. Kara wurde bei einem tosenden Sturm auf hoher See von ihren Kameraden getrennt und ist nun komplett auf sich allein gestellt. Was erstmal, zumindest für mich stark nach Raft klingt, entpuppt sich doch als eine völlig andere Art Spiel, da es trotz des ähnlichen Settings ein lineares Ziel gibt. Denn es gibt in jedem Areal ein mysteriöses Tor, das einen in die nächste, immer etwas größe Zone bringt. Aber um dieses zu aktivieren muss man erstmal drei Schalter betätigen, die oft sehr weit voneinander entfernt sind. Um diese zu erreichen muss man immer bessere Boote bauen, die man aus allem herstellen kann was die Verbotenen Inseln hergeben. Aber nebenbei ist es auch wichtig, auf Karas Ausdauer und Gesundheit aufzupassen, indem man in Zelda-ähnlicher Manier Tiere jagt. Die Gesundheit ist in diesem Spiel wirklich sehr wichtig, denn man hat immer jeweils nur ein Leben, wenn man gestorben ist, muss man nochmal komplett von vorne anfangen.

Quelle: Steam-Shop Seite von Windbound

Was dem Spiel jedoch etwas fehlt, ist ein freier Spielmodus im Endgame, in dem man die Welt noch frei erkunden kann und eventuell noch gut versteckte, seltene Schätze finden kann. Aber nichtsdestotrotz könnt ihr dem Spiel, das eine Metacritic von 60 und einen Userscore von 5.3 eingefahren hat, auf jeden Fall mal eine Chance geben und einefach nur die Athmosphäre der Verbotenen Inseln genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.