Happs’s Humbles Burger Farm II Preview-Teaser

Kochsimulatoren waren gestern, denn jetzt gibt gibt es die spielbare Teaser-Version von Happy’s Humbles Burger Farm. Aber worum geht in dem neuesten Horror-Grusel-Simulations-Spiel Entwickler Scythe Dev Team?

Ein neuer Job

Euer neuer Arbeitsplatz

Der Protagonist scheint recht Arm dran zu sein. Seine Wohnung, ein Motel welches offenbar seine besten Zeiten hinter sich hat. Auch wenn seine Wohnung zumindest vom Interior einigermaßen gut aussieht hat er dennoch einen Job um den er sich kümmern muss. Denn heute beginnt sein erster Tag in Happy Humbles Burger Farm, ein Fast Food Restaurant in der Stadt. Also ab in unsere Karre und los gefahren zur Arbeit.

Die Burger Farm

Am Arbeitsort angekommen heißt es erst einmal den Laden aufschließen. Dann beginnt auch schon der Job. Der erste Tag ist nicht wirklich stressig, die Produkte und Dinge die man Kochen soll recht leicht her zu stellen. Eine Softdrinkmaschine, eine Milchshakemaschine, eine Fritteuse und eine Grillplatte sind das, was eine gute Küche braucht, natürlich auch diese Fast-Foodküche. Die Arbeitsabläufe sind eigentlich relativ leicht.

  • Kunde bestellt, die Bestellung erscheint auf dem Display der Kasse
  • man geht in den Kühlraum und holt die Patties oder das Fleisch für die Sandwiches, brät es und belegt es mit all den Toppings die da drauf kommen. Dann zur Verpackstation und ab in die Tüte rein mit jedem fertigen Produkt. Ist alles in der Tüte drin, zumachen und dem Kunden überreichen – das Geld sollte man natürlich auch noch vorher in die Kasse tun.
  • Wichtig: Man hat für jeden Kunden nur eine gewisse Zeit um das Bestellte ihm zu überreichen. Es ist leicht die Produkte her zu stellen, jedoch stellt das Spiel einem auch Fallen…

Die Burger-Farm II Tag 2

Nachdem wir den Laden aufgeschlossen haben geht alles seinen geregelten Gang. Leider bist du immer noch alleine und die merkwürdigen Vorkommnisse scheinen nun heute zu beginnen. Sehr häufig verstopft das Klo, man bekommt Lieferung zur Rush-Hour und irgendwer scheint es spaßig zu finden das Werbeschild des Burgerladens auf dem Parkplatz immer aus zu schalten… ach ja… und ab und an nimmt jemand einfach die Mülltüten aus dem Container und verstreut diese in dem Hinterhof.

Kaum hat man einen Patti auf dem Grill kommt der Alarm das etwas ungewöhnliches passiert ist, wobei man sehr wenig Zeit hat dies wieder zu beheben. Die vier Maskottchen die im Laden stehen verändern sich von Tag zu Tag, erst einmal nur die Kuh, später wahrscheinlich auch die anderen.

Die Burger Farm II Tag 3

Verhaut man ab Tag 3 einige Events und Verkäufe so passiert Folgendes!

  • 1 Fehler- es bleibt beim Alten
  • 2 Fehler – Es kann passieren das man Halluzinationen bekommt und die Kuh immer mal wieder wo auftaucht, außerdem schaut die Kuh immer in die Richtung wo du gerade stehst
  • 3 Fehler – Das Maskottchen beginnt dich zu jagen, wenn du es nicht anschaust. Man kann seine Arbeit nur noch tun in dem man das Maskottchen möglichst immer im Auge hat. Dreht man ihm den Rücken zum kommt es näher und versucht den Protagonisten zu fressen. Entkommt man nicht, so ist es ein Game Over

Tag 3: Zu Hause

Bei deinem eigenen Zu Hause kann man nun in die Kanalisation. Dort erwartet einem bereits das Maskottchen. Nachdem man hier entkommen ist endet die Teaser Version

Fazit

Happy’s Humbles Burger Farm ist ein Spiel welches eine Mischung aus Psycho-Horror und Fast-Food-Simulator ist. Man steht ständig unter Strom. Das Spiel selbst macht super viel Spaß. Abzüge gibt es höchstens hier bei der Grafik, die nicht wirklich Zeitgemäß ist. Dennoch… für das was das Spiel sein möchte funktioniert es super und in dem Falle kann man auch mal ein wenig über die Grafik hinweg sehen. Ich bin auf jeden Fall schon auf die Vollversion gespannt. Doch auch hierbei gilt. Das Spiel ist noch in Entwicklung und noch gar nicht auf Steam komplett erhältlich. Lassen wir uns überraschen was da noch kommen mag.

Übrigens: Wenn ihr den Teaser selbst austesten möchtet dann könnt ihr die Alpha derzeit Kostenlos euch mal auf Steam ansehen. Schaut es euch an und entscheidet selbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.