Itorah Demo auf Steam angespielt

Die GC bringt jedes Jahr neue Überraschungen mit sich. Im letzten Jahr entdeckten wir im Indie Bereich das kleine deutsche Studio Grimbart Tales und ihr Herzensprojekt ITORAH. Gestern Nacht veröffentlichten Sie dann endlich die erste Demo zu ihrem 2D Adventure auf Steam… und wir haben natürlich reingeschaut.

Seit uns Artur Bäcker, seines Zeichens Creative Director und Co-Founder von Grimbart Tales, ihr Spiel Itorah vorgestellt hat, ist nun ein Jahr vergangen. Schon bei dem bisschen Gezeigten auf der GC 2019 (hier unser Artikel dazu) war ich hin und weg von der handgezeichneten Grafik des Spiels und den paar Informationen, die ich über die Story erhalten hatte. In der Steam Demo kann man nun zumindest in den spielerischen Aspekt des Spiels hineinschnuppern, ohne all zuviel Story mitzubekommen.

Natürlich hängt Itorah, wie jeder gute Held, zu Beginn erstmal nur rum!

In der Demo befinden wir uns in den Spinnen Höhlen, aus denen wir natürlich fliehen müssen ohne als Frühstück zu enden. Zu Beginn besitzt unsere Heldin lediglich die Fähigkeit zu Laufen, Springen, Ausweichen, Sprinten und mit der übergroßen Axt, die sich selbst als stärksten Helden der Nahucan bezeichnet, zu zuschlagen. Dieser Schlag kann noch aufgeladen werden, um mehr Schaden an den Masken tragenden Ungeheuern zu verursachen. Im Laufe der Demo erhalten wir darüber hinaus die Fähigkeit uns zu Heilen, um so vielleicht dem ein oder anderen frühzeitigen Tod zu entkommen. Nach unseren Ableben können wir übrigens am letzten Speicherpunkt neu laden (duh!), welche sich durch Lagerfeuer offenbaren.

Der Schlag wird böse weh tun! Itorah holt mit richtig aus.

Doch schauen wir mal in die Technik rein. Wie schaut Itorah denn aktuell aus?
Ich kann soviel sagen: Das alte Adventure-Herz schlägt wieder hoch. Alleine nur der Art-Style des Spiels fasziniert einen. Die vordergründigen Ebenen verschmelzen teilweise so gut mit dem Hintergrund, dass man nicht wirklich erkennt ob man nun mit einem Objekt interagieren kann oder nicht. Man sieht, dass im Hintergrund einfach Bewegung in dieser Welt vorhanden ist, wenn immer wieder Schatten von Spinnen auftauchen und wieder verschwinden. Auch die Bewegungen unserer Heldin sehen sauber aus und sie agiert mit ihrer Umgebung. Ein schönes Beispiel wäre das Aufladen des Angriffes. Man merkt wie schwer die Kraft wird indem Itorah langsam den Griff an ihrer Waffe ändert. Einfach toll so ein Anblick und solche Liebe zum Detail.

Hat mal einer ne Wagenladung Insekten Spray gegen das Vieh?

Natürlich könnte man auch meckern. Die Menus sehen noch lieblos aus und beim Aufheben von Gegenständen denkt man es wäre ohne Mühe reinkopiert… aber das sind Dinge die dürfen und werden einen im Moment noch nicht stören, denn es ist eine erste Demo und eine die deutlich zeigt, was in Itorah steckt. Es war definitiv nicht das letzte Mal, dass ich mir die halbe Stunde Zeit nehme, um die Demo zu spielen. Sie macht Hunger auf mehr.

Macht euch doch selbst ein Bild von Itorah und ladet es kostenlos auf Steam runter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.