Magische Ausbildung für die Überlebenden

Dieses Mal gibt es Zuwachs schon vor dem neuen Kapitel und dieser bringt sein Wissen auf der Überlebenden-Seite ein. Damit die Person das tun kann, wird eine neue Mechanik eingeführt.

Mit dem neuen DLC “Hour of the Witch” kann man sich die Überlebende Mikaela Reid freischalten. Die junge Frau hat die Zauberei für sich eindeckt und kann diese mit der neuen Mechanik “Segen” in die Welt des Entitus nutzen. Segen werden den Totems verpasst, die vorher nur den Killern geholfen haben. Ein Segen kann über glanzlose und verfluchte Totems ausgesprochen werden, wobei es bei Letzteren nochmal die halbe Grundzeit länger dauert. Killer können die blauen, gesegneten Totem kurzerhand austreten, was aber kein Problem ist, da Überlebende Totems beliebig oft segnen können. Die Fähigkeiten eines gesegneten Totems können nur in einem bestimmten Radius um das Totem genutzt werden. Folgende Fähigkeiten können andere Überlebende nach dem Hochstufen von Mikaela lernen:

  • Hellsicht
    Wenn man keinen Gegenstand in der Hand hat, kann man die Taste, mit der man normalerweise den Gegenstand nutzen würde, gedrückt halten, um die Auren von Ausgangstoren, Truhen, Generatoren und Haken im Umkreis von 64m für bis zu acht Sekunden zu sehen
  • Segen: Kreis der Heilung
    Im Radius von 24m um das gesegnete Totem erhalten Überlebende einen Bonus von bis zu 90% auf die Heilung und können dies auch allein tun, ohne einen Verbandskasten zu haben.
  • Segen: Schattenschritt
    Im Radius von 24m um das gesegnete Totem werden dem Killer keine Kratzspuren angezeigt. Verlässt man den Radius bleibt dieser Effekt noch zwei Sekunden erhalten.

Da Mikaela Reid eine Schöpfung der DBD-Entwickler ist, kann man sich den Charakter auch mit den verdienten “schillernden Scherben” kaufen. Falls man an dieser Stelle noch ein paar Blutpunkte braucht, kann man zurzeit die Codes “treatyourself” und “dbddayjp2021” im spieleigenen Shop einlösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.