Mehr Haken als der Entitus

Ein neuer Killer wurde vom Entitus ausgewählt und er kommt direkt aus der Hölle. Er ist ein masochistisch-hedonistischer Priester, der gerne ergründen möchte, wie viele Schmerzen ein Mensch aushalten kann.

Es ist schon lange ein Herzenswusch der Behaviour-Teams, dass Pinhead aus der Hellraiser-Filmreihe ein Killer in Deady By Daylight wird. Schon Game Director Mathieu Cote hatte in vergangener Zeit mehrere Anspielungen gemacht und gesagt, dass er sich sehr über diesen Zuwachs freuen würde. Nun kommt der Zenobit in den Nebel, der in den Filmen ikonisch von Doug Bradley gespielt wurde. Pinhead hat in seinem DLC keinen Überlebenden und möchte so die Verhältnisse etwas ausgleichen. Seine Fähigkeiten drehen sich um Haken und um die Puzzle-Box, welche die “Lament Configuration” aus den Filmen ist. Einmal kann er ein Portal in einiger Entfernung setzen, aus dem er eine Kette mit Haken feuern kann. Trifft er diese Kette, wird der Überlebende mit drei Ketten verlangsamt und muss diese abschütteln. Dies gibt Pinhead etwas Zeit, um näher an seine Opfer heran zu kommen.

Ketten erscheinen automatisch, wenn die Überlebenden die Box, die zufällig auf der Karte erscheint, nicht finden können. Die arme Seele, die seinen Team-Kollegen helfen will, wird Pinhead angezeigt und zwingt ihn eventuell dazu, sich zu ihm zu teleportieren. Findet Pinhead die Box zuerst, kann er sie lösen, alle Überlebenden mit Aurasicht hervorheben und sie auch ohne Portal von Ketten verfolgen lassen. Dies klingt erst einmal nach vielen Kräften, hat aber auch den unangenehmen Nebeneffekt, dass Pinheads größte Kraft mehr von der Überlebenden-Seite kontrolliert wird. Öffnet ein Überlebender die Box an einem sicheren Ort, verfolgen die Ketten seine Teammitglieder nicht und er kann den Zenobiten vielleicht etwas hinhalten. Damit der Killer es etwas leichter hat, bringt er folgende Talente mit ins Spiel:

  • Fluch: Spielzeug
    Wird ein Überlebender festgehakt, wird er durch ein Totem “ahnungslos”. In den ersten 90 Sekunden kann nur der Verfluchte das Totem zerstören, kann aber auch seine Aura bis zu 16 Meter sehen.
  • Geisselhaken: Gabe des Schmerzes
    Dies ist eine neue Spielmechanik. Vier zufällige Haken werden jede Runde zu Geisselhaken. Wird ein Überlebender von diesen Haken gerettet, hat er die Effekte “Zerfleischt” und “Blutung” bis er geheilt wird. Bis er wieder verletzt wird, kann er 9% langsamer reparieren und heilen.
  • Sackgasse
    Wird ein Generator vollständig repariert, blockiert der Entitus den Generator mit dem größten Fortschritt für maximal 30 Sekunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.