Monster Hunter World: Iceborne kommt am 6. September

Winter is coming… zumindest in die Neue Welt. Capcom hat nun bekannt gegeben, dass das Addon zu Monster Hunter: World am 06. September in die Läden kommt. Und mit ihm nicht nur eine neue Landschaft, sondern auch neue Mechaniken.

Die Jäger verschlägt es dieses Mal nach Hoarfrost Reach (auf deutsch ungefähr “Raureif Weiten”). Dieses von Schnee und Eis bedeckte Areal stellt ein direktes Gegenstück zu der Neuen Welt aus dem Hauptspiel dar und auch das bisher größte des Spiels mit mehr Quests und Entdeckungen als im gesamten Hauptspiel.

Ein alter Bekannter. Der Nargacuga taucht erneut vor den Spielern auf und stellt sich aggressiv dem Kampf.

Eine Neuerung im Spiel ist der Master Rank. In diesen Quests sind alte und neue Monster noch schwerer als vorher und bieten eine größere Herausforderung. Herausfordernd sind auch die neuen Gegner in der Eislandschaft wie zum Beispiel der gewaltige Banbaro, ein wandelnder Berg mit Hörnern oder den durch Eis und Schnee tauchenden Beotodus.
Angeführt wird dieser schreckliche Haufen vom neuen Flaggschiff Monster Velkahan, einem Drachenältesten mit der Macht des Eises.

Eine weitere Neuerung ist die Erweiterung der Schleuder, die nun auch mit gezogener Waffe jederzeit benutzt werden kann. Sie lässt sich mit einem Enterhaken versehen, damit man sich direkt an das Monster heranziehen kann oder man feuert einfach mit dem Flinch Shot alle Munition auf einmal ab, um das Monster zu betäuben.

Majestätisch und gefährlich. Der Drachenälteste wacht über den neuen Kontinent

Um den neuen Content spielen können sind ein paar Voraussetzungen nötig:
1) Ihr müsste die Erweiterung Iceborne besitzen (duh…)
2) Ihr müsst die Hauptstory abgeschlossen haben bis Jäger Rang 16 um die Geschichte von Iceborne betreten zu können.

Das Spiel gibt es in mehreren Varianten zu kaufen und ist bereits vorbestellbar. Eine Auswahl der Versionen seht ihr hier:

Für alle die Monster Hunter: World noch nicht getestet haben gibt es bis zum 20. Mai eine kostenlose Probeversion zum herunterladen. Dort kann man dann Quests, Crafting und die Monsterjagd ausprobieren mit anderen Spielern und eventuell den Speicherstand dann auf eine gekaufte Version übertragen.

Für Besitzter von Monster Hunter: World auf den Konsolen erscheint nun das letzte Update des Hauptspieles, welches den Nergigante noch einmal in den Vordergrund drängt. in seiner Arch-Tempered Form lässt er ab dem 11. Mai so richtig die Sau raus und für uns Jäger bedeutet das, dass wir uns die mächtige Nergigante gamma Rüstung bauen können. Darüber hinaus gibt es für 3 Dollar ein dynamisches Theme für die PS4 Oberfläche zu kaufen.

Jäger an die Waffen, der Winter kommt!