Neues Gesicht von Team Rainbows Feind zeigt sich

Die neue Saison in Rainbow Six: Siege läuft an und erweitert die Liste an Operatoren um einen Angreifer. Der Name der Saison ist Brutal Swarm, was auf das persönliche Gadget des neuen Agenten zurückzuführen ist. Diese Bienen stechen nicht, können einen aber trotzdem den Tag versauen.

Der neue im Bunde heißt Grim und ist ein Mitglied von Nighthaven, der privaten Sicherheitseinheit, welche sich langsam zum Feind von Team Rainbow mogelt. In der Wildnis seines Heimatlandes Singapur hat er Erfahrung mit Insekten gesammelt und Osa hat diese Erfahrung in den Kawan-Schwarmwerfer gesteckt. Dieser verschießt Kanister, die einen Schwarm mechanischer Bienen freisetzen, die ein Gebiet überwachen, solange ihre Batterie aushält. Kommt ein Gegner mit dem Schwarm in Berührung, verfolgen ihn die Bienen und leiten seine Position einige Male an die Angreifer weiter. Da es sich bei dem abgefeuerten Kanister, um eine Projektil handelt, kann dieses, wie auch andere Projektile, durch mehrere Operatoren abgefangen werden. Besonders hervorzuheben ist, dass Vigils Fähigkeit ihn für Bienen unsichtbar macht und das Mutes Störsender ebenfalls Bienen aufhalten und abschütteln kann.

Grim selbst kann ist ein flinker Typ und hat deshalb den maximalen Geschwindigkeitswert. Dies geht auf Kosten von Schutz, was ihm den niedrigen Gesundheitswert einbringt. Bei den Waffen hat er sich aus dem Vorhandenen bedient und kann somit leichter gelernt werden. Er kann entweder IQs 552 Commando oder die französische SG-CQB-Schrotflinte nutzen.

Diese Saison sollte eigentlich die Basis von Nighthaven als Karte erscheinen, was jedoch verschoben wurde. Trotzdem gibt es in dem Pool einen Neuzugang, den man schon einmal im letzten Jahr bewundern konnte. Das Stadion 2021, welches jetzt den Namen Station Bravo trägt, kommt hier wieder und bleibt auch dieses Mal. Die Karte ist eine Mischung aus Grenze und Küste und lässt einen sich gut zurechtfinden, da die verschiedenen Bereiche ihre eigene Farbe haben. Das Highlight an dieser Karte ist wahrscheinlich der Einstiegspunkt, bei dem man sich oben von der Punkteanzeige auf das Haus abseilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.