Nintendo Creators Program neigt sich dem Ende zu

Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn heißt es bekanntlich und auch beim Spielegiganten Nintendo scheint dies allmählich zu zutreffen. Jahrelang stellten sich die Japaner gegen das veröffentlichen von Nintendo Urheberrecht auf Twitch und YouTube und führten schließlich auch ihr Creators Program ein, doch das hat nun auch ein Ende.

Jeder, der einmal Let’s Plays auf YouTube gemacht hat und dabei ein Nintendo Spiel präsentieren wollte kennt sie: Nintendos strickte Politik was das zeigen ihrer Spiele betrifft. Da verstehen die Jungs und Mädels keinen Spaß. Letzten Endes haben sie dann das Nintendo Creators Program, natürlich nicht in Europa, ins Leben gerufen, bei dem man sich bewerben konnte um ganz legal Spiele von Nintendo zu Streamen oder auf YouTube zu zeigen. Dafür behielt sich Nintendo allerdings bis zu 40% der Einnahmen ein. Doch auch die Mutter aller Videospiele hat sich noch einmal Gedanken gemacht, da wohl sowieso kein Schwein sich daran gehalten hat und lockert ihre Politik.

Das NCP wird nun im Dezember abgeschaltet! Und das nicht zu knapp, wo doch am 07. Dezember die Veröffentlichung von Super Smash Bros. Ultimate ansteht. Dann können Tausende von YouTubern und Streamern der Welt zeigen was sie so alles können, oder auch nicht. Sie müssen sich dann lediglich an Nintendos Richtlinie für “Online Videos & Image Sharing Platforms” halten in denen kurz gesagt steht, dass man kreativ sein soll. Das posten von schlichtweg kopiertem Spiele-Inhalt ist weiterhin untersagt, es muss ein kreativer Input vorhanden sein. Also zum Beispiel kommentieren oder Webcam Aufnahme oder was einem sonst noch so einfällt.

Nintendo macht endlich einen Schritt in die richtige Richtung, wie ich finde. Was andere Publisher schon seit Jahren verstanden haben, nämlich das Let’s Plays auch eine gute kostenlose Werbung sein können, hat nun auch Mutti Nintendo verstanden.

Die neuen Richtlinien könnte ihr euch hier ansehen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.