Privatinsel des Drogenbarons ist ausgeraubt worden

Rockstar Games hat für GTA Online eine neue Erweiterung rausgebracht und die Jagd auf die Reichtümer von EL Rubio eröffnet. Wir haben uns einmal die neuen Inhalte angeguckt, ausprobiert und zeigen hier auf, was es denn zu erleben gibt.

Die “Data Miner” hatten recht und eine neue Insel wurde in GTA Online hinzugefügt. Die Insel heißt Cayo Perico, liegt vor der Küste von Kolumbien und ist im festen Griff des Drogenbarons El Rubio. Um überhaupt auf die Insel zu kommen, muss man erstmal Zeit und Geld aufbringen. Die ganze Aufgabenreihe beginnt im neuen MusicLocker-Club im Untergeschoss des Diamond Casions. Miguel Madrazo, der Sohn von Martin Madrazo, braucht Hilfe, denn El Rubio hat einen netten Hefter über ihn, der verschwinden soll.

Mit einem Startkapital von ca. zwei Millionen muss man sich nun ein U-Boot kaufen, welches als Zentrale für die Planung benutzt wird. Undercover als Manager von “Keinemusik”, einer deutschen Musikgruppe, die als Hauptattraktion auf der Insel auflegt, kommt man dann zum ersten Mal nach Cayo Perico.

Die Aufgabe wird gestellt, dass man sich unentdeckt auf der Insel umsehen soll. Dabei kann man den Anweisungen des Verbündeten Pavel folgen und nur das Nötigste oder auf eigene Faust die Insel erkunden und alle Infos sammeln. Je mehr man über El Rubio und seine Verteidigungsanlage weiß, desto mehr Möglichkeiten hat man im Überfall am Ende und desto mehr Beute kann man von der Insel tragen. Sehr interessant ist, dass man Hinweise und Missionsausrüstung nicht nur allein begrenzt auf der Insel findet, sondern auch in zufälligen Begegnungen auf dem Festland von Los Santos finden kann. Hat man für sich persönlich genug getan, kann man den Überfall beginnen. Dieser spielt sich hauptsächlich in El Rubios Villa ab, hat aber auch Ausläufer auf der ganzen Insel. Die brennende Frage, wie der Überfall abläuft und welche Bezahlung man dafür erwarten kann, ist schwer zu beantworten, denn dies ist an eure Entscheidungen geknüpft. Der Hefter über ihn ist Miguel Madrazo etwas mehr als eine Millionen wert, ansonsten kann potentiell man mit viel Aufklärungsarbeit bis zu 4,5 Millionen rausholen.

Einige neue Fahrzeuge sind neben dem U-Boot, welches auch selbst gesteuert werden kann, hinzugekommen. Der interessanteste Neuzugang ist wohl der Toreador, der zunächst einmal nur wie ein überarbeiteter Stromberg aussieht. Zu den Funktionen, wie Raketenfeuer, Maschinengewehr und Tauchfähigkeit, kommt nämlich noch ein Raketenantrieb hinzu. Da dieser an Land und im Wasser funktioniert, ist der Toreador auch in beiden Terrains sehr flott unterwegs.

Zu guter Letzt gibt es noch einen neuen Radiosender, auch wenn man diesen vielleicht noch nicht gehört hat. Das kann daran liegen, dass dieser gerade auf Mirror Park begrenzt ist. Möchte man Joy und dem Sender “Still Slipping” helfen möchte, kann nach zehn Antennen suchen, diese einschalten und so den Sender für ganz Los Santos freischalten. Pro reparierter Antenne erhält man ein wenig Geld und ein paar Erfahrungspunkte und sollte man alle Antennen eingeschaltet haben, bekommt man auch ein T-Shirt mit dem Logo des Senders. Antennen befinden sich an hohen Orten und können zu Fuß über Leitern erreicht werden, wenn auch der Oppressor Mk II sich dafür doch am besten eignet.

Damit solltet ihr erstmal alle wichtigen Rahmeninformationen haben und gut in die Erweiterung starten können. Damit verabschiede ich mich und wünsche gutes Gelingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.