PS Plus für Februar 2020 enthüllt

Der Monate neigt sich dem Ende zu und es kommen neue Spiele für PS Plus-Abonnenten in die Rotation. Wer gedacht hat, dass es nach den fünf Spielen, die es im Januar gibt, wieder auf die üblichen drei Titel zurückgeht, der liegt falsch. Wärt ihr also nun so freundlich, diesen Artikel zu lesen.

Zuerst kommt aber hier der Hinweis, dass ihr noch ca. eine Woche habt, um die Januar-Spiele eurer Bibliothek hinzuzufügen. Zum Einen gab es die Uncharted: Nathan Drake Collection, welche die ersten drei Titel die Uncharted-Reihe enthält. In der Rolle des Schatzjägers Nathan Drake begebt ihr euch auf eine Reise um den Globus, um etwas Archäologie zu betreiben. In jedem Spiel geht ihr einer anderen Legende nach, werdet dabei rüde von vielen verschiedenen Gegnergruppen gestört und müsst euch den Weg freischießen. Zum Anderen gibt es noch etwas Ruhigeres in Form des Goat Simulators, indem Ihr mit einer Ziege so viel Chaos wie möglich stiften müsst. Als Drittes war noch die Mini-Spiel-Sammlung Frantics im Angebot. Hier könnt ihr auf dem Sofa gegen eure Freunde antreten und benötigt nicht einmal einen zweiten Controller, sondern nur euer Handy und die passende App.

Am ersten Dienstag im Februar gibt es dann wieder neuen Titel und auch dieses Mal ist eine Collection dabei. Dabei handelt es sich um die Bioshock Collection, welche komplett alle drei Teile in remasterter Form mit allen DLCs enthält. Die Geschichten von Ken Levine von der Unterwasserstadt Rapture und der Himmelsstadt Columbia haben schon lange den Kultstatus erreicht und werden euch, wenn ihr noch nicht mit allem vertraut seid, sehr überraschen. Passend dazu werdet ihr euch einen Weg bahnen müssen an mutierten Verrückten oder am Gesetz und dazu müsst ihr je nach Schwierigkeitsgrad eure Arsenal auch einmal bedacht einsetzen. Für die Kreativen gibt es The Sims 4, wo es zu entscheiden gilt, was denn aus eurem digitalen Schützling werden soll. Ihr könnt euch euren eigenen Sim erstellen und ihn dann in der Welt bei seinem Leben helfen. Dabei kontrolliert ihr in welchem Haus er wohnt, welches ihr selbst aufbauen könnt, welche Klamotten er trägt, welchen Tagesablauf er hat und welche Karriere er anstreben soll. Man kann sich also hier richtig austoben und dem Sim ein schönes Leben bescheren oder ein kleiner Sadist sein und ihn ein wenig ärgern, was beides mögliche Arten sind, an das Spiel heranzugehen. Zum Schluss erfüllt Sony noch einen Wunsch von vielen Spieler, denn es wurde sich schon oft ein PS-VR-Spiel in der Rotation gewünscht. Mit Firewall Zero Hour habt ihr einen Shooter im Einzelspieler- oder Mehrspielermodus, welcher auf die PS-VR-Brille angewiesen ist. Ihr könnt in kleinen Teams gegen K.I.-Feinde antreten oder gegen andere Spieler und müsst einen Laptop mit Daten entweder verteidigen oder die Daten stehlen. Diese Spielart erinnert in der Aufstellung an prominente Vorreiter wie Counter Strike oder Rainbow Six Siege und wirkt mit der VR-Brille nochmal realer. Da es dieses Mal eigentlich wieder fünf Titel zur Auswahl gibt, sollte für die Meisten etwas dabei sein und dabei wünsche ich viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.