PS Plus für März 2020 enthüllt

Der neue Monat steht vor der Tür und das heißt, dass bald die neuen PS Plus-Spiele runtergeladen und angezockt werden können. Ihr könnt euch auch noch für kurze Zeit die Spiele aus dem Monat Februar sichern. Welche die Alten sind und welche die Neuen sein werden erfahrt ihr hier.

Zur Zeit sind die neuen Titel für März noch nicht erhältlich und ihr könnt euch noch die Spiele aus dem Monat Februar in eurer Bibliothek sichern. Zum Einen gab es die Bioshock Collection, welche Bioshock 1, Bioshock 2 und Bioshock Infinite mit allen dazugehörigen DLCs enthält. Diese Reihe, an der Ken Levine gearbeitet hat, verspricht ein tolles Spielerlebnis mit ausgeklügelter Geschichte und durchdachten Shooter-Gameplay. Dann gibt es noch Die Sims 4 aus dem Hause Electronic Arts. Diese Simulation lässt euch viele Aspekte aus dem Leben eurer virtuellen Schützlinge gestalten und ihr könnt mit euren Entscheidungen bestimmen, wie dieses Leben ausgeht. Zum Schluss gab es noch Firewall, welches ein taktischer Shooter ist. Das wichtige daran ist, dass man dazu die Playstation VR- Brille braucht und man dadurch komplett in die Action eintaucht.

Im März geht es spektakulär weiter, denn Bioshock gilt schon als Spitzenreiter in der Videospielwelt und genauso ein Meilenstein stellt Shadow of the Colossus dar. Dieses Spiel wird von vielen Seiten schon oft als Kunst angesehen und hat einen genauso guten Ruf wie Okami, welchem auch dieser künstlerische Aspekt zugesagt wird. Shadow of the Colossus kam zuerst 2005 auf der PS2 raus und hat deshalb einige Jahre auf dem Buckel. Leuten, die besonders auf Grafik achten, könnte das schon auf den Magen schlagen und deshalb ist es gut, dass wir das Remake von Blue Point Games kriegen. Darin werdet ihr alle 16 Kolosse in brillanter HD-Qualität bewundern können und eure liebsten Momente mit dem neuen Fotomodus festhalten können. Vielleicht finden engagierte Spieler ja in dieser Version das Geheimnis, auf das schon jahrelang gehofft wurde. Wir drücken die Daumen! Im zweiten Spiel kommt jemand aus dem Kino zurück auf eure Konsole, denn der echte, nicht-gruselige Sonic stellt sich zusammen mit eurem Charakter, den ihr euch selbst zusammenstellen könnt, dem bösen Dr. Robotnik in Sonic Forces. Wie immer ist das Zauberwort “Geschwindigkeit”, also schnallt euch an und versucht so viele Ringe wie möglich zu sammeln. Das Team, das Sonic Forces zum 25. Geburtstag programmiert hat, ist das gleiche Team, das auch Sonic Generation zum 20. Geburtstag gemacht hat. Also müsst ihr keine Flashback von 2006 und verworrenen Igel-Mensch-Beziehungen haben, denn diese Leute wissen, wie ein gut abgerundetes Sonic-Spiel aussehen muss. Wie ihr euch letztendlich entscheidet und was ihr eurer Bibliothek hinzufügt liegt bei euch und ich hoffe es ist für jeden etwas dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.