Rainbow Six: Siege lässt neue Saison testen

Die dreimonatige Rotation in Rainbow Six: Siege geht weiter und eine neue Saison mit neuen Gesichter und Orten kommt auf den Plan. Damit zum eigentlichen Erscheinungsdatum alles glatt geht, haben die Entwickler wieder den Test-Server aktiviert, auf dem ihr alle Neuerungen nach Belieben strapazieren könnt. Folgend zeigen wir euch die Dinge, auf die es besonders zu achten gilt.

Am Wichtigsten sind natürlich die zwei kommenden Operatoren, welche die Teams mit ihren einzigartigen Fähigkeiten unterstützen werden. Den Anfang macht der Norweger Ace mit einer weiteren Möglichkeit verstärkte Wände für den Angriff einzureißen, um z.B. eine Geiselextraktion einzuleiten. Sein S.E.L.M.A.-Aqua-Durchbrecher benutzt Wasserdruck, um neue Einstiegsmöglichkeiten zu eröffnen. Diese kleine Beschreibung lässt einen an den Film The Score denken, in dem Robert De Niros Charakter einen Safe mit Wasser und einer kleinen Explosion öffnet. Ace kommt da ziemlich nah ran, jedoch macht er dies im kleineren Stil, denn sein Gerät kann bis zu drei Öffnungen in eine Wand sprengen, wenn es nicht unterbrochen wird. Eine Öffnung allein ist in etwa so groß, wie das Loch, das ein Mira-Fenster hinterlässt und kann vergrößert werden bis ein Operator gänzlich durch die Wand passt. Zu Aces Waffen gehören das Ak-12 von Fuze und die M1014 Schrotflinte, welche die FBI-Operatoren benutzen und er besitzt den mittleren Rüstungs- und Geschwindigkeitswert. Dies zeigt einen Trend, nachdem Ubisoft Waffen benutzt, die schon länger im Spiel sind, um Einsteigern einige Spielweisen einfacher zu machen.

Auf Seiten der Verteidiger ist die Südafrikanerin Melusi beigetreten und sie sorgt dafür, dass eure Knie weich werden. Das liegt vorrangig jedoch an der Banshee-Schallabwehr, welches ihr neues Gadget ist. Diese Art Lautsprecher sendet konstant Schallwellen aus, die euch einmal irritieren und langsamer laufen lassen. Damit seid ihr im Wirkbereich leichtes Futter für andere Geräte, die euch zwingen schnell zu verschwinden, wie z.B. Goyos Schilde oder Smokes Gasgranaten. Obwohl die Banshees eine Kugel aushalten, so sind doch Explosionen oder ein Schlag genug, um sie zu zerstören. Melusis Arsenal umfasst die T-S SMG von Lesion und die Super 90 Schrotflinte von Frost. Wie ihr sehen könnt, sind diese Waffen auch schon vorher einmal dagewesen und lassen sich somit einfacher benutzen, als man es mit einer komplett neuen Waffe könnte.

Wieder wurde eine alte Karte überarbeitet und dieses Mal hat es “Haus” getroffen. Die Bauarbeiten im Obergeschoss sind nun abgeschlossen und beherbergen nun ein pinkes Mädchen-Kinderzimmer. Weitere Neuerungen beinhalten weitere Räume im hinteren Teil des Hauses, eine neue Treppe und Balkone an der Außenfassade. Zum Schluss lässt sich noch sagen, dass ein neues sekundäres Gerät seinen Einzug erhält. Der Bewegungssensor wird einigen Operatoren zur Verfügung gestellt und kann an allen Flächen angebracht werden. Kommt ein Gegner in seinen Wirkungsbereich, ertönt sofort ein Signalton, welcher das Team, in welcher Position es sich auch einbringt, auf eine nahende Gefahr hinweist. Damit entlasse ich euch in den Test und denkt daran: Je mehr getestet wird, desto besser wird der eigentliche Release.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.