What a Legend! II 18+ H-Preview

Und wieder einmal habe ich mich auf Itch.io umgesehen was es dort mal wieder neues an Erwachsenenspielen so gibt. Dieses eine mal fiel mir What a Legend! ins Auge, welches in Europa gerade hergestellt wird. Produziert von den beiden Entwicklern von MagicNuts die in dieses Spiel richtig viel Liebe zum Detail zum Ausdruck bringen. Was gefällt in der sehr frühen Fassung bereits?

Ich sage es euch!

Das Abenteuer seines Lebens

Die Story dreht sich um einen jungen Mann der in die große Stadt zieht um, wie soll es bei Hentai-Spielen auch sein, seine Jungfräulichkeit zu verlieren. Eine mysteriöse Frau schickt ihn allerdings stattdessen auf eine epische Quest. Dabei trifft er auf Feen, Elfen, Orks und anderen Gestalten aus der Fantasy der Menschen.

Das er auf seiner Reise nicht nur einmal zum Schuss kommt sollte wohl bei dieser Thematik und dem Hintergrund wohl auch klar sein.

Was für eine Art Spiel ist es?

Wir hatten schon einige Spiele wo es um Dating geht und wo es den Entwicklern darum ging eine gute Geschichte zu erzählen. Auch hier in dem Spiel ist es nicht anders. Das Spiel selbst kommt wie eine High-Quality-Visual Novel rüber, ist allerdings bedeutend mehr als das. Das Genre ist wohl eher als ein Erwachsenes Point&Click Abenteuer einzuordnen. In Gesprächen hat man meistens mehrere Möglichkeiten zu antworten, hat man sich aber mal verhaspelt ist dies natürlich kein Problem, da man die Charaktere immer wieder ansprechen kann bis man den richtigen Storyzweig ausgewählt hat der einen weiter führt.

Sandbox

Das Spiel ist dabei sehr stark auf Sandbox ausgelegt. Man kann sich auf die Charaktere konzentrieren irgendwann die man richtig mag. So wird es wahrscheinlich am Ende der Entwicklung und zum Release des Spieles eine Hauptstoryline geben und massenweise Nebenquests.

Prinzessin Serena gibt uns die Hauptquest

Jeder weibliche Charakter im Spiel ist verführbar – dabei arbeitet das Spiel nicht darauf hinaus das man die Charaktere einfach nur an flirtet und man dann im Bett landet. Nein… die Handlungsstränge sind sehr gut geschrieben und sehr gut durch dacht. Jedes Bild ist mit Liebe gezeichnet worden, dies erkennt man durchgehend dem ganzen bisherigen Spielstatus an.

Die Welt

Die Welt ist in mehreren verschiedenen Gebieten unterteilt. Einmal hat man die gesamte Weltkarte, dann die Weltkarte der alten Hauptstadt und natürlich die einzelnen Gebiete selbst, wie das Gebiet um den dunklen Wald oder das Dorf.

Die gesamte Weltkarte im Überblick
Die Karte der alten Hauptstadt sowie die umliegenden Gebiete…
…wie zum Beispiel der dunkle Wald. Besuchbar sind im aktuellen Content der Trailer der Wahrsagerin, die Hütte der Frau des Holzfällers, der Strand, der dunkle Wald und die Höhle. Einige der Gebiete sind bezogen auf bestimmte Quests.

Grafisch märchenhaft

Auch die Zwischensequenzen sind sehr schön gezeichnet und Großteils animiert. So kommt eine märchenhafte Stimmung auf

Der gesamte Stil in dem die Bilder gezeichnet und gemalt wurden sind westlich angehaucht. Die Bilder passen alle super zur jeweiligen Situation. Die Handlungsstränge der einzelnen Frauen denen man helfen muss sind mit vielen Zwischensequenzen unterlegt die zwar auch nur Durchklick,- und Durchlesbar sind, doch dies macht nichts anhand der Tatsache dass sehr viele Bilder in den Zwischensequenzen zum Einsatz kommen, die auch zum Teil sehr schön animiert sind. Dabei greifen die Handlungsstränge schön in einander und machen das Spiel somit zu einem schönen Märchen für Erwachsene.

Weiteres Beispiel einer schönen Zwischensequenz (wozu natürlich noch mehr Bilder gehören als dieses eine)

Tag/Nacht-System

Das Spiel hat im Grunde ein Tag/Nacht System. Dies kennen wir bereits von mehreren dieser Art von Spielen. So gibt es 5 Tageszeiten Morgens, Mittags, Nachmittags, Abends und Nachts. Dies ist wichtig für viele Quests die manchmal zu verschiedenen Tageszeiten sich abspielen. Die Tageszeiten kann man durch Warten einfach durchwechseln indem man auf die Uhr an der oberen Linken hälfte des Bildschirms klickt.

Erotische Fotografien

Ein Charakter in der Welt ist Fotograf und möchte das man ihn an verschiedenen Orten der Welt findet. Dies schaltet weitere Bilder frei und so kann man seine Collection an erotischen Bildern erweitern. Auch dieses Fotobuch findet ihr natürlich in eurem Zelt.

Ich komme nicht weiter!

Wenn man den Gesprächen und Handlungen gut zuhört beziehungsweise gut liest wird man auch kein Problem damit haben alleine auf die Lösung zu kommen. Kommt man allerdings auf Biegen und Brechen nicht weiter kommt hat man ab einem bestimmten Storyfortschritt die Möglichkeit einen Kristallsplitter zu befragen wie man in den einzelnen Storylines weiter kommt. Dies ist zwar nicht sonderlich nötig, hilft aber ungemein wenn man mal eine längere Zeit nicht gespielt hat oder sich auf andere Aktivitäten im Spiel verloren hat um wieder den Anschluss zu finden.

Im Zelt selbst gibt es eine Kristallkugel, wo man noch einmal jegliche Hentai-Szene und Zwischensequenz sich erneut ansehen kann. Eine sehr interessante Funktion.

In der Kristallkugel kann man sich alle Sexszenen und Zwischensequenzen noch einmal ansehen…
… wobei natürlich in der derzeitigen Fassung noch nicht alle Szenen vorhanden sind. Bei Serena gibt es beispielsweise derzeit nur zwei Szenen zu erspielen, während die anderen Szenen noch alle geplant sind

Erzählte Storys

Mittlerweile gibt es schon einige Geschichten die erzählt werden und wo der Held schönen Frauen helfen kann. So wird die Geschichte von der Frau eines Holzfällers erzählt die Probleme mit ansässigen wilden Tieren hat oder die Geschichte einer Pixi die im Wald lebt. Geschichten sind zahlreich und jede einzelne sehr interessant erzählt – habe ich schon die Liebe zum Detail erwähnt?

Viele Szenen sind animiert worden und generell wurde jedes Bild eigenständig so bearbeiten dass es wirklich aussieht als würden die Charaktere miteinander sprechen. Es gibt im Grunde kein Bild im Spiel welches eigentlich nicht ein paar Animationen hat, seien es kleinere oder Größere.

Auch wenn sich Myrtle sich nicht bewegt gibt es kleinere Animationen im Bild. Der Rauch des Schornsteins bewegt sich, der Hase rechts verschwindet und taucht ab und an wieder auf und ein Vogel fliegt durch die Luft am blauen Himmel. An Details wurde auf jeden Fall nicht gespart.

Erfolge im Spiel

Im Spiel gibt es auch einige Erfolge zu verdienen. Diese bekommt man wenn man bestimmte Questlinien geschafft hat.

Erfolge ploppen im Spiel auf sobald man diese erreicht hat. Den Fortschritt kann man im Zelt mit der Schriftrolle in der Kiste sich ansehen

Wo gibt es das Spiel?

Das Spiel ist derzeit auf der offiziellen Webseite des Spiels zum Download frei gegeben https://whatalegendgame.com/.

Wenn man den Entwicklungsprozess und die Entwickler unterstützen möchte so kann man dies auf Patreon tun. Natürlich kann es zwischen den Updates immer ein wenig dauern bis mal was neues kommt, aber bei einem Zweiköpfigen Entwicklerteam muss dies einfach seine Zeit haben. Und die Qualität stimmt meiner Meinung nach auch. Immerhin gibt es das Spiel ja Kostenlos. Wer noch nicht überzeugt ist kann sich meine 90 Minuten Preview ansehen (natürlich zensiert). Diese geht vom Anfang des Spieles bis hin nach der ersten Sexszene mit Maple.

Fazit

What A Legend ist ein spannendes Spiel mit einer großen Geschichte dahinter. Die Entwickler haben sich wirklich einiges vorgenommen. Ich selbst habe das Spiel bereits im aktuellen Content soweit durch gespielt das ich eigentlich schon jeglichen Erfolg und Nebenquest geschafft habe die es derzeit gibt. Außerdem ist es sehr schön das es verschiedene Sammelobjekte über Erfolge und Fotos gibt.

Das Schöne ist dass man derzeit nach jedem Update den alten Spielstand offenbar weiter verwenden kann und direkt von dort aus weiter spielen kann. Es lohnt sich mal rein zu schauen, insbesondere weil es Kostenlos ist. Ihr solltet aber schon über 18 sein, denn die Inhalte des Spieles sind definitiv nicht für Kinderaugen bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.