Wilder Westen in Dead by Daylight

Die Palette an Killern und Überlebenden wird in Kapitel 15 wieder erweitert und richtet sich im Design nach dem Wilden Westen. Behaviour Interactive hat sich in Chains of Hate wieder eigene Charaktere ausgedacht, die nun im DLC-Format in euer Spiel hinzugefügt werden können. Im Keller beim Treffen der “Hooker” wird es bestimmt langsam voll, denn nun betritt der Todesbringer das Rampenlicht.

Ab jetzt kann das neue DLC Chains of Hate für DBD gekauft werden bzw. können die, welche genug schillernde Scherben gesammelt haben, sich auch die Neuzugänge für die Überlebenden und die Killer im Spiel kaufen. Die Dokumentarfilmerin Zarina Kassir und der Wild-West-Bandit Caleb Quinn, welcher auch unter seinem Spitznamen Todesbringer bekannt ist, sind eigene Schöpfungen aus dem Hause Behaviour Interactive und lassen folglich keine Lizenzgebühren anfallen. Der Todesbringer hat eine anziehende Persönlichkeit, denn seine besondere Fähigkeit besteht darin, mit dem Gewehr seinen Opfern Harpunen in das Fleisch zu treiben und diese dann mit der angebrachten Kette zu sich zu ziehen. Wer sich nicht rechtzeitig losreißen kann, kassiert wohl oder übel einen Schlag. Seine drei einzigartigen Perks sind diese:

  • Gearhead
    Wenn man 2 Überlebende mit einer einfachen Attacke trifft, wird dieses Perk für eine bestimmte Zeit aktiviert. Schaffen Überlebende nun in dieser Zeit gute oder großartige Skill-Checks, wird der bearbeitete Generator gelb hervorgehoben.
  • Dead Man’s Switch
    Wenn das Ziel der Besessenheit aufgehangen wird, wird dieses Perk für eine bestimmt Zeit aktiviert. Bricht ein Überlebender die Reparatur eines Generator während dieser Zeit ab, wird dieser Generator für die verbleibende Zeit des Perks gesperrt.
  • Hex: Retribution
    Wenn ein Überlebender ein blankes Totem zerstört, wird er für eine bestimmte Zeit ahnungslos. Wir das Retribution-Totem zerstört, werden alle Überlebenden für 10 Sekunden sichtbar gemacht.

Als Dokumentarfilmerin hat Zarina Kassir schon viel erlebt, aber die Gefangenschaft im Reich des Entitus ist doch wieder etwas komplett neues für sie. Trotzdem bringt sie durch ihre rebellische Art und ihre Nächstenliebe interessante Perks mit:

  • Off the Record
    Wenn man vom Haken freikommt, wird das Perk für eine bestimmte Zeit aktiviert. In dieser Zeit wird dem Killer eure Aura nicht angezeigt und ihr tätigt keine Schmerzensschreie.
  • Red Herring
    Wenn man für mindestens 3 Sekunden einen Generator repariert, wird dieser gelb hervorgehoben. Er bleibt gelb bis er vollständig repariert ist, man einen neuen Generator repariert oder in einen Schrank geht.
  • For the People
    Wenn man bei voller Gesundheit ist und ohne Verbandskasten einen Überlebenden heilt, wird dieser sofort um eine Gesundheitsstufe geheilt. Dafür wird man selbst das Ziel der Besessenheit und ist für eine bestimmte Zeit gebrochen.

Zu guter Letzt hat man nun eine Chance zu dem Grab von Glenvale geschickt zu werden, welches das bevorzugte Jagdrevier des Todbringers ist. Anbei findet man auch die Reste einer kleinen Wild-West-Stadt mit eigenem Saloon, welcher jedoch eher nicht zum bleiben einlädt. Ein Gutes hat die neue Karte, denn wenn man das Zeitliche segnen sollte, ist man schon am richtigen Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.